linie
 
Service-Hotline: 044033953
 

Seitenübersicht

  • Startseite
    Ihr Sanitärfachmann in Sachen Wohlfühlbad. Wir sind der Fachmann für Sanitäre Installationen, Heizungsbau und Badsanierung in Oldenburg.

  • Service
    Ob es der Wasserhahn ist der leckt, die Dachrinne die überläuft, oder die Heizung die eine Wartung braucht – Wir sind immer der richtige Ansprechpartner.

    • Über mich
      Berteit Sanitär und Heizung. Erstklassige Beratung mit sehr gutem Service im fairen Preis-Leistungsniveau.

    • Kundendienst
      Unser Kundendienst kümmert sich um Sie, wenn es der Wasserhahn ist der leckt, die Dachrinne tropft oder überläuft, der Spülkasten nicht mehr dicht hält, oder die Heizung eine Wartung braucht.

    • Wärme Plus, die neue Wärme
      EWE Wärme Plus Anlagen bieten eine Kostengünstige Heizungssanierung an. Im gegensatz zum kauf wird diese Anlage vom Energieversorger geleast.

    • Ohne Wartung passiert das...


    • Glossar
      Hier finden sie Fachbegriffe aus der Sanitär- und Heizungsbranche auch für Fachfremde Leute leicht verständlich.

      • Eckventil
        Dieses Ventil ist in der Regel unter der Spüle oder Waschtisch zu finden um die Armaturenwartung oder Reparatur zu vereinfachen!

      • Doppelspindeleckventil
        Das Doppelspindeleckventil ermöglicht die Wasserversorgung der Armatur und zusätzlich auch die Versorgung einer Spülmaschine oder Waschmaschine.

      • Schubrosette
        Rosette die sich zum Längenausgleich auf einem zylindrischen Armaturenteil schieben lässt.

      • AP oder Auf Putz
        Bezeichnet die Art, wie ein Leitungsteil oder eine Armatur verbaut ist. Gegenteil ist Unter Putz

      • Hebelmischer
        Hebelmischer sind die gängigsten Armaturen die sich auf Küchenspülen, Waschtischarmaturen oder auch in Bade- und Brausewannen finden.

      • UP oder Unter Putz
        Bezeichnet die Art, wie ein Leitungsteil oder eine Armatur verbaut ist. Gegenteil ist Auf Putz.

      • Blindstopfen
        Blindstopfen oder Stopfen findet man z.B. an den meisten Plattenheizkörpern! Standard-Heizkörper werden in der Regel mit je zwei Anschlüssen rechts und links ausgeliefert.

      • Baustopfen
        Mit einem Baustopfen werden während der Bauphase oder der Umbauphase offene Anschlußgewinde verschlossen! Sie dichten den Anschluß ab, so dass die Leitung abgedrückt werden kann, bzw. die Anlage in Betrieb genommen werden kann.

      • Radiator
        Radiatoren sind die Urform des Heizkörpers. Damals auch gerne aus Gusseines gefertigt. Gefolgt von den Stahlradiatoren. Auf Grund der Unfallgefahr auch Schädelspalter genannt!

      • Wasserhahn
        Wasserhahn ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Waschtischarmatur.

      • Ventil
        Als Ventil wird ein Absperrorgan bezeichnet welches mit einer Spindel und einem Rad bzw. Griff versehen! An diesem kann über eine Drehbewegung der Querschnitt des Absperrorganes langsam geschlossen werden.

      • Spültischarmatur
        Armatur zur Wasserentnahme in Küchen oder Hauswirtschaftsräumen. Meist in der Spüle oder Arbeitplatte montiert.

      • Standhahnzange
        Werkzeug zum montieren und demontieren von Wasserhähnen bzw. Waschtischarmaturen und Spültischarmaturen. Heute nur noch selten notwendig.

      • Handtuchtrockner
        Informationen zu Badezimmerheizkörper mit Trocknungsfunktion für Handtücher und Badetücher!

      • Duschthermostat
        Thermostate sind die komfortable Version von Dusch- und Badearmaturen. Sie sind Stand der Technik

      • Luftschraube
        Luftschrauben finden sich meist an Heizkörpern. Sie ermöglichen das Ablassen der unnötigen Luft aus dem Heizungssystem!

      • Schnellentlüfter
        Schnellentlüfter werden oft an Heizgeräten oder an kritischen Stellen (Luftsack) in einer Heizungsanlage montiert.

      • Rücklaufverschraubung
        Dieses Teil findet man an Heizkörpern. Mit dem Thermostatventil bildet es die Anschlußgarnitur zum Heizkörper.

      • Thermostatventil
        Das Ventil bildet mit der Rücklaufverschraubung die Anschlußgarnitur für einen Heizkörper. Heutzutage sind die in der Regel, absperrbar!

      • Thermostatfühler
        Der Einstellgriff findet sich an dem Heizkörperventil! An Ihm justiert man an Hand von Richtwerten die gewünschte Raumtemperatur!

      • Hahnblock
        Ein Hahnblock verbindet einen Ventilheizkörper mit dem Leitungssystem. Er findet sich unter dem Heizkörper rechts, links, oder mittig.

      • Kopfbrause
        Die Kopfbrause ist in der Regel eine relativ große Brause, die über Kopfhöhe montiert ist. Diese sind ab 180mm bis 1000mm (1m) Durchmesser montiert werden! So steht man im warmen Regen!

      • Handbrause
        Handbrause gehören seit je her in die Badezimmer! In jeder Dusche und auch in jeder Badewanne findet sich eine Armatur mit Handbrause!

      • Luftsprudler
        Der Perlator ist das Sieb, welches sich an den meisten Armaturenausläufen findet. Waschtisch-, Bidet-, Spültischarmaturen, aber auch Wanneneinläufe haben diesen in der Regel!

      • Strahlregler
        Strahlregler finden sich an drucklosen Waschtisch- oder Spültischarmaturen. Perlatoren dürfen hier aus technischen Gründen nicht montiert sein!

      • Niederdruckspeicher
        Niederdruckspeicher finden sich meist unter der Küchenspüle als Untertischspeicher. Relativ selten findet man diese auch als Übertischspeicher (über der Wandarmatur, wandhängend montiert), oder als Untertischspeicher an Waschtischarmaturen.

      • Zweigriffarmatur
        Zweigriffarmaturen sind einfach gesagt, Armaturen mit zwei Griffen. Im Retrobereich finden sich diese immer noch, aber mit neuartigen Oberteilen!

      • KFE - Hahn
        Der KFE - Hahn ist eine EInrichtung um Heizungswasser aufzufüllen oder zu entleeren. Auch an Warmwasserbereitern sind diese gerne verbaut um den Speicher entleeren zu können.

      • Kugelhahn
        Der Kugelhahn ist ein Absperrorgan welcher genau wie der Absperrhahn über eine 90°Grad Drehbewegung voll geöffnet oder geschlossen wird.

      • Rückschlagventil
        Das Rückschlagventil ist eine Sicherheitseinrichtung um Rückfließen von Wasser oder anderen Flüssigkeiten zu verhindern. Nicht zu verwechseln mit der Rückschlagklappe!

      • Rückschlagklappe
        Eine Rückschlagklappe verwehrt ebenso wie das Rückschlagventil das Rückfließen von Wasser. Jedoch ist die Rückschlagklappe nicht Wasserdicht gegen rückfließen!

      • Zirkulationspumpe
        Die Zirkulationspumpe sorgt dafür, dass an der Waschtischarmatur und an der Duscharmatur, direkt warmes Wasser ansteht. Das erkaltete Wasser wird durch die Zirkulationsleitung über die Pumpe zum Brauchwasserspeicher zurückgeführt.

      • Siphon
        Der Siphon stellt die Verbindung zwischen Sanitärobjekten und dem Abwassersystem her. Sichtbar ist dieser am ehesten am Waschbecken oder der Spüle.

      • Tauchrohr
        Das Tauchrohr gehört zum Siphon und ist das senkrechte Rohr welches nach oben zum Ablaufventil des Waschbeckens oder Bidets führt. Auch am Spülensiphon ist ein Tauchrohr zu finden.

      • 3D CAD Planung
        Mit einer 3D Planung erstellen wir Ihnen ihr neues Badezimmer vorab als fotorealistisches Bild. Bevor auch nur eine Fliese kaputt gegangen ist!

      • Fallstrang
        Der Fallstrang bezeichnet eine Abwasserleitung die senkrecht in einem Schacht oder einer Wand verläuft. Das Abwasser fällt quasi in die Tiefe!

      • Steigestrang
        Mit Steigestrang bezeichnet man die senkrecht in einem Schacht oder einer Wand verlegten Wasserleitungen. In den Leitungen steigt das Wasser nach oben.

      • Spülkasten
        Der Spülkasten beinhaltet das Spülwasser um den Schmutz samt Papier in die Kanalisasion zu spülen.

      • Flachspüler
        Der Flachspüler wird vor allem dort empfohlen, wo der Benutzer regelmäßig seinen Stuhlgang prüfen muss. Durch das Plateau ist eine Sichtprüfung und die Stuhlentnahme gut möglich!

      • Tiefspüler
        Der Tiefspüler ist die am häufigsten verbaute Art der WC´s! Er zeichnet sich durch pflegeleichte Benutzung aus! Die Feststoffe fallen direkt in den Siphon und landen somit in der Regel unter der Wasseroberfläche, womit der Geruch direkt abgeschirmt wird!

      • Stand - WC
        Das Stand - WC ist die klassische Version vom "Klo". Anfangs noch mit Hochhängenden Spülkästen.

      • Wand - WC
        Das Wand - WC ist heutzutage Stand der Technik. Durch die Pflegeleichte Handhabung und vielfälltige Designmöglichkeiten empfehle ich auf jeden Fall diese Art des WC´s bzw. des Spülkastens.

      • Waschtisch
        Der Waschtisch ist die wichtigste Einrichtung in Ihrem Badezimmer. Neben der Toilette und der Dusche nutzen wir das Waschbecken am häufigsten.

      • Möbelwaschtisch
        Der Möbelwaschtisch bietet die Möglichkeit einen Unterschrank direkt unter den Waschtisch zu montieren! Sie haben eine sogenannte Möbelkante, die den Übergang zwischen Waschtisch und Unterschrank überdecken.

      • Handwaschbecken
        Das Handwaschbecken ist die kleine Variante des Waschtisches. Diese Waschbecken sind durch die Größe fast ausschließlich zum Hände waschen geeignet. Oftmals in Verbindung mit einer extra kleinen oder extra kurzen Waschtischarmatur!

      • Unterschrank
        Als Unterschrank bezeichnet man den Schrank der unter einen Möbelwaschtisch oder einen einfachen Waschtisch aufgehängt oder gestellt wird!

      • Geschirrbrause
        Die Geschirrbrause ist an Spültischarmaturen sofern vorhanden die entnehmbare Handbrause. Meist ist sie ausgestattet mit einer Umschaltung um einen härteren Spülstrahl auszulösen. Sie eignet sich zum Vorspülen als auch um einfach einen Eimer zu füllen der nicht in der Spüle stehen muss.

      • Seitenbrause
        Die Seitenbrause ist Bestandteil einer Duscharmatur im oberen Preissegment! In diesem Preissegment war es üblich mehrere Strahlarten bzw. Brausen zur Auswahl zu haben.

      • Duschpaneel
        Ein Duschpanell ist eine Armaturenkombination für die Dusche. Sie bestehen in der Regel aus Kopfbrause, Handbrause und einigen Seitenbrausen

      • Zentralthermostat
        Der Zentralthermostat erfüllt seine Aufgabe meist innerhalb einer Dusche. Nach Ihm sind mehrere Brausen zur Auswahl, die dann über diverse Ventile angesteuert werden.

      • Spanndecke
        Mit Spanndecke bezeichnet man eine relativ neue sehr schöne Möglichkeit die Zimmerdecke von Wohn - oder Geschäftsräumen zu gestalten! Unzählige Farben, indirekte Beleuchtung, unterschiedliche Formgebung,..

      • Spiegelleuchte
        Die Spiegelleuchte ist eine Beleuchtung des Spiegels. Hier gibt es unterschiedliche Arten. Die direkte Beleuchtung, aufgesetze oder neben dem Spiegel montierte Beleuchtung.

      • Standventil
        Mit Standventil bezeichnet man ein Waschtischarmatur die nur für Warm - oder Kaltwasser zu benutzen ist. Früher gab es Waschbecken, die auf der rechten Seite ein Kaltwasser Standventil und auf der linken Seite ein Heisswasser Standventil montiert hatten!

      • Spülenstanze
        Die Spülenstanze ist ein Werkzeug um das Loch für die Spültischarmatur in die Edelstahlspüle zu stanzen. In den meisten Fällen werden Spülen aus Edelstahl verwendet.

      • Hahnverlängerung
        Mit der Hahnverlängerung können Anschlüsse die aus der Wand kommen, verlängert werden. Es gibt unterschiedliche Längen von 10 bis 100mm. Unterschiedliche Dimensionen von 3/8Zoll bis 1Zoll sind die üblichen. Wobei über 90% der 1/2" - Größe zufällt.

      • Spülstutzen
        Der Spülstutzen ist der Spülwasseranschluß am WC. Genau wie am Wand - WC gibt es ihn ebenso am Stand - WC!

      • Gumminippel
        Der Gumminippel ist eine Gummidichtung um Rohrenden oder Anschlüsse unterschiedlicher Dimensionen miteinander zu verbinden.

      • Spülrand
        Den Spülrand finden wir am WC! Aus Ihm tritt das Spülwasser hervor! Früher gab es auschließlich den offenen Spülrand. Das ist die Variante, bei der man unter den Spülrand druntergreifen kann. Er verengt sich nach vorne immer weiter, denn das Spülwasser muss den gesamten Innenraum eines WC´s ausspülen. Lediglich 7cm^2 dürfen trocken bleiben. Damit das Wasser auch die vordere Spitze des WC´s erreicht muss der Spülkanal enger werden um das Wasser stärker zu beschleunigen.

      • Allibert
        Alibert ist ein Hersteller von Spiegelschränken! Er hat es geschafft dass seine Name für diese Art Spiegelschrank steht wie Tempo für Taschentücher!

      • Hahnloch
        Das Hahnloch ist das Loch im Waschtisch in welches die Waschtischarmatur montiert wird. Diese Loch muss nicht zwangsläufig mittig sein. Aus designtechnischen Gründen ist dieses Loch auch oft seitlich bzw. asymmetrisch platziert.

      • Hahnbank
        Die Hahnbank auch Armaturenbank genannt ist die Ebene am Waschtisch in der die Armatur eingelassen wird. Oftmals geht die Hahnbank über die gesamte Waschtischbreite oder zumindest über die Breite der eigentlichen Waschschale.

      • Möbelsiphon
        Der Möbelsiphon findet seine Anwendung unter dem Waschtisch. Wenn hier ein Unterschrank montiert wird, ist es vom Platz her gesehen nicht sinnvoll einen gewöhnlichen Siphon zu verwenden, da dieser durch das "Rohrknie" viel Platz verschwendet und es nur schwer ermöglicht eine Schublade zu platzieren.

      • Tassensiphon
        Der Tassensiphon, auch Flaschensiphon genannt, ist eine sehr kurze Bauart. Er eignet sich bei sehr kleinen Waschtischen bzw. Handwaschbecken. Zwar sind sie nicht so Schmutzresistent, sondern verstopfen durch Haare und Schmutzpartikel leichter, aber in den kleinen Handwaschbecken wird nur selten gröberer Schmutz eingeleitet!

      • Röhrensiphon
        Der Röhrensiphon ist die am häufigsten montierte Art der Siphons. Durch die gebogene Röhre werden Schmutzpartikel meist mit dem fließenden Wasser mitgerissen und weggespült.

      • Ventilhahnblock
        Der Ventilhahnblock vereinigt den Hahnblock mit dem Thermostatventil! Gerne bei Handtuchtrocknern oder Wandheizkörpern angewandt.

      • Vorlauf
        Der Vorlauf bezeichnet die Leitung die von der Heizung zum Heizkörper oder der Fussbodenheizung führt. Die Vorlauftemperatur ist Anlagenspezifisch eingestellt.

      • Rücklauf
        Der Rücklauf ist die Leitung die das Wasser vom Heizkörper zur Heizung zurückführt. Er ist immer die kältere Leitung, da die Wassertemperatur vom Heizkörper an den zu heizenden Raum abgegeben wurde,.

      • Schneidringverschraubung
        Die Schneidringverschraubung dichtet eine Verbindung zwischen einem Rohrstück und einem Gewinde ab. Der Schneidring schneidet sich beim festziehen des Verschraubung in das Rohrmaterial.

      • Lotionspender
        Mit Lotionspender bezeichent man den Seifenspender der oftmals mit einer Wandhalterung befestigt wird. Auch damit er nicht im Wege steht und für die Unterhaltsreinigung nicht weggeräumt werden muss.

      • Mundglas
        Das Mundglas ist nur eine edlere Variante eines Zahnputzbechers. Das Mund- oder Zahnglas wird in der Regel mit einem Wandhalter befestigt. Die Gefahr, dass es in den Waschtisch fällt, zerspringt und die Scherben jemanden verletzen, ist einfach zu groß!

      • Quetschverschraubung
        Eine Quetschverschraubung verbindet ein Rohrstück mit einem Gewinde! Sie findet sich sehr häufig an Eckventilen oder Doppelspindeleckventilen. Die Verbindung zwischen dem Kupferrohr zu Armatur und dem Ventil wird mit der Quetschverschraubung abgedichtet. Sie besteht aus zwei, drei oder vier Teilen.

      • Konusverschraubung
        Die Konusverschraubung ist eine Abdichtung zwischen zwei metallischen Konisch voreinander stehenden Flächen. Sie finden sich z.B. an Thermostatventilen und Rücklaufverschraubungen.

      • flachdichtende Verschraubung
        Die flachdichtende Verschraubung bietet zwei plan voreinander liegende Flächen. Auf einer Fläche ist eine Dichtung fest geklemmt oder auch lose eingelegt. Man findet sie zum Beispiel am Tauchrohr eines Siphons oder auch an den besseren Schlauchverschraubungen.

      • O - Ring Abdichtung
        Die O - Ring Abdichtung findet sich sehr häufig in der Armaturentechnik. Meist verbindet man zwei Bauteile miteinenander die ineinander stecken und einen Ringspalt bilden. Der passende O - ring füllt den Ringspalt aus. Diese Verbindung ist auf Grund der kleinen Kontaktflächen mit relativ wenig Reibung verdrehbar.

      • Stopfbuchse
        Die Stopfbuchse ist die Abdichtung einer beweglichen bzw. drehbaren Spindel. Diese Abdichtungen finden sich an vielen älteren Absperrventilen und anderen Armaturen die über eine Spindel verfügen!

      • Washlet
        Washlet oder auch Dusch-WC genannt, ist eine nicht neue, aber sehr interessante Möglichkeit der Hygiene im empfindsamen Körperbereich! Durch die Kombination eines Bidets mit dem WC kann man auf Knopfdruck die Bereiche mit temperiertem Wasser abspülen und anschließend trockenföhnen! Für Frauen gibt es zusätzlich die Möglichkeit einer Ladydusche. Überzeugen Sie sich und probieren Sie es aus. Sie werden überrascht sein, wie angenehm die Benutzung ist. Eine Geruchsabsaugung ist hier auch schon integriert. Die Funktionen steuern Sie übrigens bequem über eine Fernbedienung. Und ......die komplette Technik wird nach jeder Benutzung selbstständig gereinigt!

      • Bidet
        Das Bidet oder auch Sitzwaschbecken genannt, ist seit vielen Jahren in den Badezimmern zu finden. Anfänglich mit der sogenannten Unterflurdusche. Hier war eine kleine Brause in die Schüssel eingearbeitet aus der das Wasser senkrecht nach oben spritzte.

      • Schwenkauslauf
        Den Schwenkauslauf findet man meist nur an Spültischarmaturen. Zwar gibt es auch wenige Waschtischarmaturen mit Schwenkauslauf. In der Regel sind diese Ausläufe aber starr.

      • Panzerschlauch
        Als Panzerschlauch bezeichnet man den mit Edelstahl umfassten Gummischlauch! Die Edelstahl - Ummantelung verhindert, dass der Schlauch sich bei höheren Drücken ausdehnt und durch die Ausdehnung dünner wird.

      • Brauseschlauch
        Der Brauseschlauch verbindet die Handbrause mit der Duscharmatur zum Beispiel dem Brausethermostat. Früher waren fast auschließlich Spiralschläuche verwendet worden.

      • Schwallauslauf
        Den Schwallauslauf nennt man einen Wasserauslauf an dem das Wasser fast ungeführt aus der Armatur läuft. Es wird also weder durch eine Perlator noch durch einen Strahlregler in der Richtung geführt.

      • Untertischspeicher
        Der Untertischspeicher ist ein Kleinspeicher der unter der Spüle oder dem Waschtisch montiert ist. In der Regel ist dieser als Niederdruckspeicher ausgewählt. Hierfür ist eine spezielle Spültischarmatur bzw. Waschtischarmatur notwendig. Einfach zu erkennen an den drei Anschlußröhrchen. Es gibt Kleinspeicher auch als Druckspeicher. Diese sind aber deutlich teurer. Im Gegenzug dazu kann man aber die normalen Armaturen verwenden!

      • Spülbrause
        Die Spülbrause ist ähnlich der Handbrause in der Dusche. Vorrangig kann man mit Ihr das Geschirr vor - oder abspülen. Meist kann man dafür per Knopdruck einen harten Spülstrahl einstellen.

      • Fließdruck
        Der Fließdruck bezeichnet die Druckverhältnisse im bewegten Zustand des beihnaltenden Mediums! Einfach gesagt, der Druck in der Leitung, wenn eine oder mehrere Zapfstellen geöffnet sind! Bzw. der Druck mit dem das Wasser aus der Armatur fließt!

      • Spiralschlauch
        Der Spiralschlauch wird oft im höherwertigen Bereich als Brauseschlauch verwendet. Früher waren ausschließlich diese Art der Druckschläuche an jeder Duscharmatur oder Badearmatur montiert.

      • Ruhedruck
        Der Ruhedruck bezeichnet die Druckverhältnisse in einem System das ruht bzw. steht. Darum nennt man den Ruhedruck auch stehenden Druck! In der Wasserleitung eines Hauses z.B. der Druck, wenn alle Abnehmer (Armaturen) geschlossen sind.

      • Manometer
        Das Manometer zeigt den Druck in einem System an. Im Bereich der Haustechnik finden wir dies zum Beispiel an der Heizung um den Anlagendruck zu überprüfen oder am Druckminderer der Wasserleitung um den eingestellten Druck abzulesen.

      • Druckminderer
        Der Druckminderer ist bestandteil der Sicherheitsgruppe eines Brauchwasserspeichers. Ehemals war oft nur ein Druckminderer vor dem Warmwasserbereiter montiert. Die Folge ist, dass man zwei verschiedene Drücke in der Hausinstallation hat!

      • Sicherheitsgruppe
        Die Sicherheitsgruppe findet sich am Kaltwasserzulauf eines Warmwasserbereiters als Druckvariante! Sie schützt den Warmwasserbereiter vor Überdruck und das Trinkwassernetz des Hauses vor negativen EInflüssen.

      • Brauchwasserspeicher
        Der Brauchwasser ist ein Vorrat mit erwärmetem Warmwasser. Die größe hängt von dem Bedarf ab! Es gibt kleine ab 5litern bis hin zu mehreren Tausend Litern für Großobjekte!

      • Sicherheitsventil
        Das Sicherheitsventil ist eine Sicherheitseinrichtung zum Schutz einer technischen Anlage die mit einem flüssigen Medium gefüllt ist. Der Überdruck kann durch Ausdehnung bei Erwärmung entstehen!

      • Leckage
        Mit Leckage bezeichnet man eine Undichtigkeit bzw. eine Leckstelle an einem System! Hier ist kein Unterschied zu machen ob es eine Abwasserleitung oder eine Heizungsleitung ist.

      • Absauge-WC
        Das Absauge - WC war eine Sonderform des WC-Beckens in dem das Wasser beim abspülen aufgestaut wird, bis das Wasser knapp unter dem Rand steht. Erst wenn der höchste Wasserstand erreicht wird, tritt das Wasser innerhalb des WC´s über eine Kante.

      • Grundkörper
        Als Grundkörper bezeichnet man bei Unterputz-Armaturen den Armaturenkörper, der in die Wand montiert wird. Früher war die Technik bereits vormontiert.

      • Fertigset
        Das Fertigset oder auch Bausatz 2 genannt, ist das Gegenstück zum Grundkörper, der in die Wand montiert wurde.

      • Universalgrundkörper
        Der Universalgrundkörper ist die zeitgemäße Alternative zu dem einfachen Grundkörper. Er hat zwei große Vorteile. Zum einen kann man sich nach der Bauphase entscheiden welche Armaturenart man möchte. Zum zweiten sind diese Armaturenkörper besser gegen austretendes Wasser geschützt.

      • Rohinstallation
        Mit Rohmontage bezeichnet man die Installation in einem Neu- oder Altbau die sich in der Wand befindet. Es sind meist die gröberen Arbeiten bei denen gestemmt und geflext wird. Dann werden die Leitungen installiert die sich im Estrich oder unter dem Putz bzw. den Fliesen befinden! Die Bezeichnung Rohinstallation ist abgeleitet von Rohbau!

      • Fertigmontage
        Mit Fertigmontage ist die Endmontage gemeint. Viele sprechen auch von der Feinmontage. Hier werden die Schlußarbeiten ausgeführt. Zum Beispiel die Montage von Waschbecken oder WC. Armaturen und Accessoires!

      • Armatur
        Armatur ist ein Oberbegriff für ein Gerät welches ein Medium wie Wasser, Luft bzw. Gas absperrt, reduziert oder umlenkt. In der Sanitärtechnik ist meist die Rede von Armaturen die unser Trinkwasser zugänglich machen. Das heisst man kann an Ihnen die Temperatur mittel Hebelmischer oder Thermostat regulieren und die Menge wählen.

      • Accessoires
        Von Accessoires in der Sanitärtechnik spricht man, wen man Zubehörteile wie Papierhalter oder Seifenspender meint.

      • Schwellenfrei
        Mit Schwellenfrei bezeichnet man zum Beispiel die Umsetzung eines Badezimmers. Bodenebene Duschen gelten als Schwellenfrei, aber auch ein unterfahrbarer Waschtisch, bei dem der Siphon in der Wand montiert ist.

      • Unterputz - Siphon
        Der Unterputz - Siphon findet dort platz wo entweder kein Platz ist, die Optik des normalen Siphons ungewünscht ist, oder um Vandalismus vorzubeugen.

      • Klempner
        Klempner ist die Berufsbezeichnung die fälschlicherweise noch heute für den Sanitärinstallatuer, Gas-Wasserinstallateur bzw. den Anlagenmechaniker für Sanitär- und Heizungs- und Klimatechnik.

      • Metallabrieb
        Metallabrieb ist ein Einschluß von Metall auf der Oberfläche von Keramik! In diesem Fall von Waschbecken, Toiletten oder Bidet´s.

      • Riss
        Ein Riss in Keramikteilen wie Waschbecken, Toiletten oder Bidet´s können durch drei Ursachen entstehen! Als erstes haben wir den Riss der durch aufgebaute Spannung entsteht.

      • Hydraulischer Abgleich
        Der hydraulische Abgleich ist in aller Munde. Sinn und Zweck ist das Heizungssytem abzugleichen. In der Praxis ist es einfach so, dass der Heizkörper der am nächsten an der Heizung liegt, am meisten Wasser und Wärme bekommt und der Heizkörper, der am weitestend weg ist am wenigsten!

      • Brennwert - Heizung
        Die Brennwertheizung ist mittlerweile stand der Technik! Es wird immer gerne mit Nutzugsgraden von über 100% geworben. Das dies natürlich physikalisch nicht geht, kann sich jeder denken!

      • Umwälzpumpe
        Die Umwälzpumpe hat die Aufgabe das Wasser in einem geschlossenen System umzuwälzen! Sie hat nur eine geringe Leistung. Sie wird zum Beispiel in Heizungsanlagen verwendet. Oder aber in Warmwasserbereitern die über eine Zirkulationsleitung das Warmwasser an den Zapfstellen bereit halten. In der Zirkulationsleitung wird diese aber Zirlkulationspumpe genannt!

      • LAS LuftAbgasSystem
        Das LAS Luftabgassystem ist eine Kombination aus Zuluftrohr für die Verbrennung und Abgasrohr für die Abfuhr der Abgase. Das Rohr ist Doppelwandig. Innen verläuft das Abgasrohr und drum herum das Zuluftrohr.

      • Zwischenzähler
        Der Zwischenzähler ist eine Messeinrichtung und wird meist in Mehrparteienhäusern montiert um die unterschiedlichen Mengen an Wasser oder Wärme aufzuschlüsseln.

      • Vorabsperrung
        Vorabsperrungen finden sich im Bereich der Sanitärtechnik zum Beispiel an einigen Unterputzarmaturen. So kann man an den Armaturen arbeiten ohne die zentrale Absperreinrichtung zu schließen.

      • Kartusche
        Als Kartusche bezeichnet man in der Regel die Mischeinheit in einem Hebelmischer.

      • Heizkörper
        Heizkörper ist der Oberbegriff für die Wärmetauscher die in den Räumen montiert werden damit sie die im Wasser gebundene Wärme durch den Heizkörper wieder abgeben!

      • Vorlauftemperatur
        Die Vorlauftemperatur beschreibt die Temperatur auf die das Wasser im Heizkreis von der Heizung erwärmt wird. Von dort aus wird es mit der Umwälzpumpe zu den Heizkörpern, Fussbodenschlangen oder eben dorthin transportiert, wo es gebraucht wird.

      • Softclose
        Softclose ist eine Funktion um WC - Deckel- Klappen, Schranktüren, Zimmertüren, Schubladen und andere Dinge leise bzw. langsam schließen zu lassen. In den letzten Jahren sind die WC - Deckel mit Softclose immer beliebter geworden.

      • Druckschläge
        Druckschläge sind in Wasserleitungen vollkommen normal und kaum zu verhindern. Auffallen tun sie erst, wenn sie hörbar werden.

      • Fließgeräusche
        Fließgeräusche sind Pfeifen, Rauschen oder "singen" in den Wasser- oder Heizungsleitungen im Moment des Fließens bzw. Strömens.

      • Tauchpumpe
        Als Tauchpumpe bezeichnet man eine mobile oder fest eingebaute Pumpe, die in die zu fördernde Flüssigkeit gestellt (getaucht) wird.

      • Tiefbrunnenpumpe
        Diese Art der Pumpen ist dafür geeignet das Wasser aus sehr großen tiefen nach oben zu Pumpen.

      • Fußbodenheizung
        Die Fussbodenheizung ist eine Alternative zu Radiatoren, Heizkörpern, Wandheizkörpern oder auch Wandheizung.

      • Fußbodenerwärmung
        Die Fussbodenerwärmung ist nicht zu verwechseln mit der Fussbodenheizung.

      • Wandheizkörper
        Wandheizkörper sind sinnvoll, wenn man eine große Wärmeleistung benötigt wrd und keine Montageflächen unter Fensterflächen vorhanden oder erwünscht sind.

      • Ausdehnungsgefäß
        Das Ausdehnungsgefäß gehört zu den Sicherheitseinrichtungen einer Anlage in der Flüssigkeiten zur Wärmeerzeugung oder -Übertragung erhitzt werden.

      • Wärmetauscher
        Wärmetauscher ist der Oberbegriff für ein Bauteil welches die Wärme auf ein anderes Medium oder aber ein anderes System überträgt.

      • Wasserschaden


      • Oberteil
        Als Oberteil bezeichnet man bei einfachen Zweigriffarmaturen die technische Einheit, die mit den Griffen (z.B. Stern- oder Kreuzgriffe) bedient wird.

      • Pümpel
        Der Pümpel oder Druckpumpe genannt ist ein Hilfsmittel mit dem sich kleinere Verstopfungen im Siphon des Waschtisches, der Dusche, des WC´s oder anderen Bauteilen entfernen lassen.

      • Umschaltung
        Als Umschaltung bezeichnet man in der Sanitär- und Heizungsbranche in der Regel ein Bauteil welches die Fließrichtung ändert. zum Beispiel das Umschalten von der Fließrichtung A nach B auf A nach C.

    • Infoservice 20% sparen
      Satte 20% der Lohnkosten önnen sich die Auftraggeber von Vater Staat erstatten lassen. Und das bis zu 600€ pro Jahr.

  • Sanitär


  • Heizungsbau
    Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir erstellen Ihr individualles Bad nach Ihren Wünschen. Fordern Sie Uns!

  • Referenzen


  • Kontakt
    Haben Sie fragen? Nehmen Sie mit Uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

    • Anfahrt Bad Zwischenahn
      Unsere Firma ist mit allen Verkehrsmitteln bestens erreichbar. Werfen Sie einen Blick auf unsere Karte.

    • Facebook Fanpage
      Auch auf Facebook sind wir vertreten! So kann man schnell und einfach mal eine Frage stellen oder den Kontakt zu uns suchen! Natürlich können sie sich auch mit anderen Kunden austauschen um Informationen oder Erfahrungen auszutauschen!